EMS und OEMs müssen zusammenarbeiten – können!

Die heimische EMS-Branche hat es nicht leicht, auch ihre Kunden, die Entwickler, klagen allemal, weil oftmals die fachliche Nähe und bedarfsgerechte Betreuung nicht mehr im Einklang stehen. Während sich der Massenmarkt weiter nach Osteuropa und Asien bewegt, sind EMS-Auftragsfertiger mittlerer Losgrößen um Auslastung und Rentabilität bemüht. Sie setzen auf Hightech und Qualität. Ihr größtes Problem: die hohen Investitionen in gute Mitarbeiter und Maschinen. Nur damit gelingt es, am Markt zu bestehen. Die zunehmend schwierige Bauteilbeschaffung tut ein Übriges dazu.

Ein harter Wettbewerb zwingt beide Parteien zur effizienteren Zusammenarbeit. EMS-Dienstleister müssen lernen, ihre Kompetenzen nach außen darzustellen. OEMs kommen nicht umhin, ihr Projekt mit dem externen Auftragnehmer gemeinsam ganzheitlich anzugehen. Doch: Wie findet man den richtigen Partner, wie baut man gegenseitig das notwendige Vertrauen auf?

Anpacken, wenn der Schuh drückt

Kleinere und mittelständische Unternehmen sind nicht selten auf besondere Begleitung und Beratung angewiesen, und das nicht nur einmal im Jahr. Die Art und die Intensität richten sich nach den Aufgaben, die zu stemmen sind. Jahrelange, praktische Erfahrung im Tagesgeschäft heißt für uns: keine großen Theorien ablassen, wir wollen, das unsere Arbeit sich schnell für Sie auszahlt. Handfest, praktisch, umsatzorientiert. Das gilt für alle Bereiche, für die wir für Sie da sind:

  • Luftfahrtindustrie
  • Verteidigung
  • Messtechnik, HF-Technik
  • Medizintechnik
  • Bahntechnik
  • Anspruchsvolle Industrietechnik

Kontakt

       

News

Rosinenpicken „Industrie 4.0“ – mit Teilprozessen starten

Hamburg, 21. September 2016

Die einen reagieren mit Horrorszenarien, aufgrund der Kosten. Die anderen stellen sich einfach taub. EMS-Dienstleister tun gut daran...

Weiterlesen...

Beratung für UnternehmerInnen und Unternehmer - lassen Sie sich fördern:

bundesamt